skip to Main Content
Trust SC-5500p: Treiber Für Windows 7/8/10 64bit

Trust SC-5500p: Treiber für Windows 7/8/10 64bit

Ich habe hier noch eine alte USB-Soundkarte herumfliegen, die ihren Dienst sehr gut tut – eine Trust SC-5500p.

Auf Linux läuft diese out-of-the-box, wird unter Windows 7 jedoch nur mit dem Standardtreiber angesprochen, der nur Stereo ausgeben kann und auch die optischen Ausgänge ignoriert.

Die Trust-Webseite bietet Treiber lediglich für neuere Revisionen dieser Soundkarte an: 14134-02 und 14134-03. Treiber für die erste Version (14134) werden nicht bereitgestellt.

Nach Aufschrauben der Karte fand ich jedoch heraus, dass im Innern ein C-Media CM106-F-Soundchip seinen Dienst tut. Dieser ist der Vorläufer des CM6206, für den ich bereits hier einen Treiber anbiete.

Die Karte lässt sich mit diesem Treiber ansprechen! Alles was dazu nötig ist: Die setup.exe entpacken und in der darin enthaltenen cm106.inf die folgenden Zeilen anpassen:

[C-Media]
;;;USB Product
%CMIUSB.DeviceDesc%=USB106,	USBVID_0D8C&PID_0006&MI_00
%CMIUSB.DeviceDesc%=USB106,	USBVID_0D8C&PID_0102&MI_00
%CMIUSB.DeviceDesc%=USB106,	USBVID_1B80&PID_D715&MI_00
%CMIUSB.DeviceDesc%=USB106,	USBVID_145F&PID_0090&MI_00

[C-Media.NTamd64]
%CMIUSB.DeviceDesc%=USB106X64,	USBVID_0D8C&PID_0006&MI_00
%CMIUSB.DeviceDesc%=USB106X64,	USBVID_0D8C&PID_0102&MI_00
%CMIUSB.DeviceDesc%=USB106X64,	USBVID_1B80&PID_D715&MI_00
%CMIUSB.DeviceDesc%=USB106X64,	USBVID_145F&PID_0090&MI_00

Die jeweils letzte Zeile fügt die Hersteller- und Geräte-ID für die Trust-Soundkarte hinzu und der Treiber kann nun über 7_Setup.exe installiert werden. Sogar das C-Media-Controlpanel funktioniert einwandfrei.

Möge sie lang leben!

Dieser Beitrag hat 5 Kommentare
  1. Danke für die Mühe.
    Allerdings bekomme ich den Fehler „Bitte schließen Sie ein USB Multi-Channel Audio Device Gerät an!“

    Das Gerät arbeitet ja eigenlich auch out of the box unter Win 10. Aber ich wollte dennoch mal die Treiber installieren, weil der Mute-Button ohne Treiber keine Funktion hat.

    1. Sicher, dass du auch die „7_Setup.exe“ ausgeführt hast? Mit der X_V_Setup.exe kommt dieser Fehler.

      Nachdem man die zwei Zeilen in die cm106.inf hinzugefügt hat, sollte die Karte erkannt werden. Es sei denn, deine Karte hat andere Nummern für VID und PID. Kriegt man über den Gerätemanager – Eigenschaften – Details – Hardware-IDs raus.

  2. Hallo,

    ich habe alles nach Anleitung gemacht, habe aber das Problem, dass keine 7_setup.exe da ist. Alle anderen setup.exe bringen Fehlermeldungen hervor.
    Wo soll sich diese Datei befinden?

  3. Ich kann nur sagen: SUUUPER!!!

    Habe auch eine V1 der 3300p, habe sie zwar mit nem Raspberry fehlerfrei mit 5.1. betreiben können nach viel Schweiß, aber unter Windows hatte ich keine Chance.
    Jetzt nach dem Fund deiner Seite läuft das Teil aber selbst unter Win7 x64 ohne Probleme.

    Besten DANK für deine Bastelei und natürlich die Dokumentation und Veröffentlichung!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top