Überspringen zu Hauptinhalt
Retro PC-Reparatur: Abit VH6T Mainboard

Retro PC-Reparatur: Abit VH6T Mainboard

Ich habe mir vor einiger Zeit einen Retro-Computer aus teils defekten Teilen vom Schrott und Billiggeraffel aus der Bucht zusammengebaut. Wie in alten Kindheitstagen Duke Nukem 3D in einer echten DOS-Umgebung oder Schleichfahrt mit einer richtigen 3Dfx-Karte zu spielen ist genial. Außerdem benötige ich zwingend den GamePort für meinen alten Joystick, doch seit Windows 7 wird dieser gar nicht mehr unterstützt.

Dabei fiel mir das Abit VH6T-Mainboard in die Hände. Dieses ist ein ganz besonderes Stück Hardware. So bietet es noch den alten ISA-Slot, um eine Soundblaster-Karte einsetzen zu können, unterstützt bis zu 1.5GB RAM und kann im BIOS sogar übertaktet werden. Das Allerbeste an diesem Mainboard ist allerdings die Tatsache, dass 1.4GHZ Pentium III (Tualatin)-Prozessoren unterstützt werden. DOS-Gaming auf 1.4GHz? Hell yeah, baby!

Ich bekam das Mainboard im defekten Zustand für einen Euro und verzichtete sogleich darauf, dieses einzuschalten. Sämtliche Kondensatoren auf dem Teil sind nämlich defekt und müssen für einen stabilen Betrieb unbedingt ausgetauscht werden! Aus diesem Grund wurde gegen Abit im Jahr 2005 sogar eine Sammelklage angestrengt und die Firma wurde verpflichtet, den Käufern das Geld zurückzuerstatten oder das Board gratis zu reparieren.

Das hilft mir nun – 14 Jahre später – natürlich nicht mehr sonderlich weiter. Ich begann daher damit, das Board von oben nach unten durchzukämmen und mir sämtliche Werte für die Kondensatoren aufzuschreiben. Eine Übersicht mit allen passenden Ersatzkondensatoren ist hier zu finden:

Farbe/PositionWertAnzahlErsatzmodell
BLAU2200uF@10V12EEUFR1A222L
GRÜN1500uF@6.3V7EEUFR0J152L
ROT1000uF@6.3V5ULR1000/6.3L
PINK220uF@16V3EEUFR1C221
GELB3300uF@6.3V1EEUFR0J332L
NEBEN BIOS CHIP100uF@16V1EEUFR1C101
ALLE WEITEREN10uF@25V22UVZ1E100MDD

Ich konnte all diese Ersatzkondensatoren vergleichweise günstig bei Darisus GmbH bestellen. Lediglich für die 1000uF-Kondensatoren fand ich kein adäquates Modell, also tauschte ich diese durch Polymer-Kondensatoren aus. Diese sind zwar etwas teurer, aber dafür auch langlebiger.

Nach dem Austausch all dieser Komponenten funktioniert der Rechner nun einwandfrei. Time to play a game!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

An den Anfang scrollen