skip to Main Content
Jedi Outcast + Academy Unter Linux Spielen

Jedi Outcast + Academy unter Linux spielen

jediAlte Spiele haben es mir angetan. Wie man anhand meiner Maintainer-Liste beim Wine-Projekt sehen kann, ist Zocken unter Linux gar nicht so ein großes Problem mehr, selbst wenn es von einigen Spielen nur Windows-Versionen gibt.

Umso erfreulicher ist es da, dass mit der Schließung von Lucas Arts nochmal ein letztes Aufbäumen erfolgte und der Quellcode von Star Wars Jedi Knight: Jedi Academy und Jedi Knight II: Jedi Outcast veröffentlicht wurde.

Dieser kann dank des OpenJK-Projektes auch unter Linux genutzt werden, wobei Jedi Outcast die schlechter gepflegte Version ist. Diese unterstützt nur Singleplayer und hat wohl auch einige gamebreaking Bugs, die mir bisher aber nicht aufgefallen sind.

Ich habe einen SlackBuild für Slackware 14.1 und -current erstellt. In diesem lässt sich auch für Nutzer anderer Distros leicht sehen wie die beiden Versionen gebaut werden. Ja, man muss den Quellcode zweimal kompilieren. 😛

Man benötigt lediglich OpenAL und SDL2, damit es läuft. Und natürlich die Originaldateien – es genügt, den „base„-Ordner des jeweiligen Spiels nach /usr/games/JediAcademy/base oder /usr/games/JediOutcast/base zu kopieren.

Standardmäßig unterstützen beide Spiele nur 4:3-Auflösungen.

Für moderne Bildschirme muss eine autoexec_sp.cfg (bzw. autoexec.cfg für Multiplayer) im base-Ordner erstellt werden:

set r_customWidth "1360"
set r_customHeight "768"
set r_mode "-1"
vid_restart
cg_fov "97"
cg_fovaspectadjust 1

Möge die Macht mit euch sein!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top